Social Trading mit eToro für Anfänger

Veröffentlicht am

Warum ist das Trading mit eToro so interessant und was kann Social Trading für einen bewirken. Wie können Sie diese Methode “einfach erfolgreiche Händler kopieren” erfolgreich anwenden. Und warum schließen sich immer mehr Leute an. Wie finden Sie die besten Trader. All dies erfahren Sie von einen Teilnehmer von eToro.

eToro macht Werbung

Hier erklärt eToro warum es so interessant sein kann, mit einem kleinen Konto bei eToro zu handeln. Der Informationsvorsprung wird klar herausgestellt. Sehen Sie selbst.

Was macht eToro so interessant?

Als erstes muss man ganz klar erkennen, dass nicht alle Menschen auf dieser Welt sich intensiv mit Börsenthemen beschäftigen wollen. Auch wollen nicht alle soviel Zeit, manchmal Jahre und Jahrzehnte für das Studium aufwenden um vielleicht an der Börse gewinnen zu können. Wenn Andere es getan haben, warum nicht einfach denen folgen und dessen Strategien kopieren?

Und um genau das geht es bei eToro.

Sie bleiben in ihrem Beruf und verdienen dort ihr Geld. Statt dieses zur Seite gelegte Geld unverzinst anzulegen wird darauf spekuliert, dass ein guter Händler mehr rausholen wird als eine Bank oder Versicherung. Zudem verlangen Banken und Versicherungen oft horrende Gebühren und Abschlussprovisionen für Fonds und Wertpapiergeschäfte. Die Bankberatung lässt oft zu Wünschen übrig und kann durch die Gier nach mehr Provision völlig am Ziel vorbei gehen: Dem Kunden eine lukrative Altersvorsorge anzubieten.

Viele Sparer können sich selbst schnell ausrechnen, dass Renditen von unter 5 Prozent kaum zum Ziel führen. Die meisten Sparformen eigenen sich nicht um die Ziele zu erreichen. Ein Ziel kann die sorgenfreie Zukunft sein. Selbst wenn Sie jeden Monat 100 Euro sparen, haben Sie im Jahr nur 1.200 angespart und in 10 Jahren 12.000 Euro. Und was ist das schon?

Eine Rente wohl kaum. Eine Chance auf Rente auch nicht!

Für das automatisierte Handeln bietet eToro erfolgreiche Konto-Strategien an. Mit eToro können Sie schon mit Kleinstbeiträgen beginnen. Sie können selbst handeln, also Aktien, Währungen oder Edelmetalle wie Gold kaufen. Oder Sie kopieren einfach einen erfolgreichen Trader und teilen ihm einen gewissen Betrag zu. Sie können auch unterschiedliche Strategien kopieren und so das Risiko streuen.

Im Vergleich zur Bankberatung

Wenn Sie einen Fond bei einer Bank kaufen, dann halten Sie einen Korb mit Aktien. Dieser Korb wird dem beinhalteten Aktien eines Indizes angepasst (gespiegelt). Ein Index kann der DAX sein. Ob jetzt der DAX steigt oder fällt ist dem Fond egal, er entwickelt sich im Wert genau wie der DAX. Es wird also nicht versucht gegenzusteuern wenn der DAX fällt. Mal von den Managementgebühren, den Orderkosten und Verwaltungsgebühren abgesehen. Bei eToro ist es ganz anders. Dort gibt es sehr erfolgreiche Händler die den DAX fallend und steigend handeln.

So finden Sie den passenden Händler

Wichtig ist schon einmal eine positive Gewinnentwicklung. Hat der Händler über längere Zeit erfolgreich gehandelt, ist dies ein gutes Zeichen. Wenn der Händler ein gutes Money-Management einsetzt ist dies überzeugend. Ein gutes Money-Management ist, wenn er kleinere Positionen handelt und nicht alles auf eine Karte setzt. Wenn er nicht zu viele Transaktionen hat kann dies ein gutes Zeichen sein. Wenn einer großen Zahl von Transaktionen ein geringer Gewinn gegenübersteht sollten Sie vorsichtig sein. Ein Vorteil ist, wenn er einen Basiswert zum Beispiel der EUR/USD kontinuierlich handelt und auch seine Rückschläge wett machte.

Lassen Sie sich nicht von der Höchstperformance blenden. Wenn ein Händler eine Höchstperformance in nur wenigen Wochen erreichte, können Sie vielleicht ganz wenig setzen, aber bestimmt nicht den Großteil des Geldes. Wenn die Rückschläge größer 50 Prozent sind, dann entscheiden Sie sich dagegen. Ein gutes Money-Management versucht immer unter 50% zu bleiben.

Wenn der Händler recht jung ist, dann bitte Vorsicht walten lassen. Ein auf Dauer angelegter Erfolg braucht ein intensives Studium, so wie in allen anderen Berufen auch. Klar, es gibt immer wieder mal ausnahmen. Das kommt aber einen Glückstreffer gleich. Bei eToro gibt es weltweit aktive Händler. Verteilen Sie ihr Geld. Wenn einer dann alles in den Sand setzt, kann es sein, dass ein Händler langfristig sehr viel mehr raus holt. Kurzfristige Verluste können wettgemacht werden, wenn langfristige Gewinne gegenüberstehen.

Wenn Sie maximal 5 Prozent an einen Händler zuweisen, dann stehen Sie länger im Markt. Setzen Sie sich ein Sparziel und immer wenn von diesen Ziel 5 Prozent erreicht wurden, teilen Sie dieses Geld einen Händler zu. Diese Strategie funktioniert sehr gut. Wenn Sie 10 Händler ausgewählt haben, lassen Sie die Gewinne laufen. Verliert ein Händler 50 Prozent, dann wechseln Sie zu einen anderen Händler.

So beginnen Sie

Bevor Sie Geld riskieren, testen Sie ihre Strategie mit dem Demokonto von eToro. Sie eröffnen ein Konto bei eToro und überweisen einen (kleinen) Betrag den Sie riskieren können. Dann kopieren Sie einen Händler.

Sie können uns gerne Fragen stellen. Viel Erfolg mit eToro!

Social Trading mit eToro für Anfänger

Vertrauen Sie den Empfehlungen Ihrer Bank

Danke für Ihre Stimme!
Herbert Türk
Ich bin seit 1987 in der Finanzbranche. Damals hatte ich mich für das Trading interessiert. Mitte der 90er Jahre kaufte ich mir eine Programmierumgebung von Reuters. Damit erstellte ich erste Systeme. Heute fasziniert mich nach wie vor die Entwicklung von Strategien.
Translate »